Story

Was passiert, wenn ein 8-jähriger Junge 10 Beatlesplatten zu Weihnachten geschenkt bekommt…..?

Ich weiß ja nicht wie es Dir damit ergangen wäre, bei mir lößte dieses Ereignis jedoch ein reges Interesse an englisch-sprachiger Popmusik aus. Eines war mir bald klar: Ich wollte auch Musik machen und Songs schreiben!
Daran hat sich bis heute nichts geändert, außer, daß ich im Laufe der letzen Jahre immer mehr Erfahrungen auf vielen Gebieten der Musik sammeln durfte. Von den ersten Gitarrenakkorden bis zum Schreiben von Streicherarrangements ist es ein langer Weg.
Auch heute bin ich noch Beatlesfan, und mein Herz schlägt für schöne Melodien und ausgefeilte Gesangsarrangements. Ich spielte im Laufe der Jahre in unterschiedlichen Bands, wie Paranoja, Hardbeat und dem Gitarrenquartett „The Drastic Fiddlers“.
Neben meinem Soloprojekt, kann man mich ab und an noch mit “The CLAP” , einer Coverband aus dem südbadischen Raum, hören. In dieser 6-mannstarken Formation werden die letzten 50 Jahre der Rock- und Popmusik aufgespielt, u. a. mit Songs von den Beatles, Pink Floyd, Supertramp, Rolling Stones, Genesis uva.

Bevor ich im Alleingang meine CD „Sauter 10“ per homerecording aufnahm, machte ich mit meinem Trio “CATCH 22” die süddeutschen Bühnen unsicher. Es gab gute und weniger gute Gigs und wir hatten eine Menge Spaß miteinander, allerdings mußten wir das Projekt beenden, als unser Schlagzeuger aus beruflichen Gründen wegzog.
Nach „Sauter 10“ gab es noch „Light, Love and Truth“ (aufgenommen und gemischt von Matthias Ambs in seinem Studio) und die deutsche CD „Auf Deutsch“.
Mit meinem Wegzug aus dem Raum Freiburg hat sich viel geändert. Seit Ende 2005 lebe ich mit meiner Familie in Belgien und nehme weiterhin meine Songs in meinem Homestudio auf. Ich war einige Jahre bei Q 88 unter Vertrag und machte Belgien als Kirk Goldlight unsicher. Mein Produzent und Manager Bertrand Vanheule hat viel mit mir im Studio gearbeitet und ich konnte weitere wichtige Erfahrungen sammeln. Inzwischen sind meine Sologigs für mich ein echtes Lebenselixir. 2008 hatten meine Familie und ich einen sehr schweren Autounfall in der Schweiz, bei dem ich fast gestorben wäre. Das war ein sehr beeindruckendes und traumatisierendes Erlebnis, welches immer wieder meine Songs beeinflusst. Ich weiß, dass viele meiner Songs etwas melancholisch sind. Sie sind so wie sie sind, weil sie so zu mir kommen. Sie sind ein Ventil für mich um mit den Ungerechtigkeiten der Welt umgehen zu können. Auf meiner CD „Heiko Sauter“ habe ich 12 Eigenkompositionen veröffentlicht. Die CD beinhaltet fast ausschließlich Pianokompositionen. Die Songs Survived, Pain und Darkness sind durch den oben benannten Unfall inspiriert. Es war viel Arbeit die CD im Alleingang einzuspielen und abzumischen, ich finde, das Resultat kann sich sehen lassen. Momentan bin ich dabei eine CD mit deutschen Liedern zu produzieren, wofür ich auch einige ältere Songs wieder ausgegraben habe, wie das 1984 geschriebene „Peter“ über einen Patienten in der Psychiatrie. Es wird wohl noch etwas Zeit vergehen, bis ich die Muse, die Kraft und vor allem die Zeit habe, die CD komplett einzuspielen. Auf dieser CD werden eher die Gitarren dominieren. Seit einigen Jahren spiele ich mit der Band Paint my horse green aus dem Kreis Heinsberg. Wir haben viel Spaß zusammen und machen tolle Cover-Rock-Musik, vor allem mit Songs aus den 90er Jahren. Wichtig ist: Musik bleibt mein Lebenselixir!

2019

Große Veränderungen. Ich bin zurück in meiner Heimat, muss die Jungs von Paint my horse green alleine lassen. Musik sprudelt wieder aus mir heraus und neue Verbindungen ergeben sich. Alles ist anders, alles ist neu. Mal sehen was so kommt.

Heiko Sauter

Ein Gedanke zu „Story

  1. hallo heiko, habe von sylvie gehört, dass du am 14.11. in ichenheim auftrittst. mal schauen, ob es für mich klappt, dorthin zu kommen. ansonsten habe ich mir schon den termin in riegel notiert. wenn du denn mal wieder in oder nahe freiburg spielst, komme ich. herzliche grüße, elke (wsk)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s